10.000-Euro-Armbanduhr entrissen und geflüchtet: Fahndung

145
Eine unbekannte Frau riss einem Ratinger eine hochwertige Uhr der Marke Hublot vom Handgelenk. Nur der Verschluss blieb zurück. Foto: Polizei
Eine unbekannte Frau riss einem Ratinger eine hochwertige Uhr der Marke Hublot vom Handgelenk. Nur der Verschluss blieb zurück. Foto: Polizei

Ratingen. Eine Unbekannte hat einem Ratinger am Montag im Ortsteil Tiefenbroich eine Armbanduhr vom Handgelenk gerissen. Die Polizei ermittelt. 

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich die Tat gegen 13.05 Uhr. Ein Ratinger parkte auf dem Parkplatz eines Unternehmens an der Harkortstraße auf Höhe der Hausnummer 14. Als der Mann aus seinem Fahrzeug aussteigen wollte, soll eine Frau auf ihn zugekommen sein, die ihn am Verlassen des Fahrzeuges gehindert und ihn bedrängt habe. Das gab der Ratinger gegenüber der Polizei an.

„In der Hand hielt sie nach Schilderungen des Mannes ein Klemmbrett, anschließend soll sie vermutlich auf Spanisch eine Unterschrift gefordert haben“, so die Behörde. Als der 74-Jährige versuchte, die Frau auf Abstand zu halten, griff sie nach seiner Armbanduhr und riss diese von seinem Handgelenk. Anschließend flüchtete die Frau.

Die unbekannte Tatverdächtige beschreibt die Polizei wie folgt:

  • weiblich
  • ca. 1,60 bis 1,65 m groß
  • ca. 40 bis 45 Jahre alt
  • kräftig
  • dunklerer Hautton
  • sprach Spanisch oder Portugiesisch
  • hatte dunkelbraune Haare
  • trug beigefarbene Kleidung

Bei der geraubten Armbanduhr handelt es sich nach Angaben der Polizeibehörde um das Modell „Big Bang“ der Marke Hublot. Die Uhr hat einen geschätzten Zeitwert von über 10.000 Euro.

Die Polizei in Ratingen bittet um Hinweise: Wer hat den Raub beobachtet oder kann Angaben zu der unbekannten Tatverdächtigen machen? Die Wache in Ratingen ist jederzeit unter der Nummer 02102 9981 6210 erreichbar.