19-Jähriger bei Streit lebensgefährlich verletzt

21
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet.
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Gelsenkirchen (dpa/lnw) – Bei einem Streit in Gelsenkirchen hat ein 21-Jähriger mit einem Messer auf einen 19-Jährigen eingestochen und diesen lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungswagen habe den 19-Jährigen nach der Tat am Montagabend in ein Krankenhaus gebracht, teilte die Polizei am Dienstag mit. Zurzeit sei er nicht mehr in Lebensgefahr.

Der 21-jährige Tatverdächtige sei nach dem Streit geflüchtet und trotz Fahndungsmaßnahmen noch nicht gefunden worden. Laut Polizei wurde das Messer vor Ort beschlagnahmt. Eine Mordkommission habe die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts aufgenommen.