Sonnen im Gleisdreieck: Lokführerin leitet Notbremsung ein

20
Ein Polizist läuft über einen Bahnsteig.
Ein Polizist läuft über einen Bahnsteig. Foto: Jonas Walzberg/dpa/Symbolbild

Paderborn (dpa/lnw) – Mit der Wahl eines ungewöhnlichen Platzes für ein Sonnenbad hat ein Pärchen in Paderborn eine Lokführerin zu einer Notbremsung gezwungen. Nach Angaben der Bundespolizei hatten die beiden in einem Gleisdreieck am Bahnhof Kasseler Tor in Paderborn ihre Decke ausgebreitet. Die Fahrerin des Zuges erkannte die Gefahr und bremste den Zug bis zum Stillstand ab. Die Sonnenhungrigen entfernten sich daraufhin. Aber nur, bis der Zug weiter gefahren war. Anschließend setzen sich wieder an dieselbe Stelle.

Die anrückende Polizei ermittelt jetzt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr gegen die beiden. Laut Mitteilung zeigten die 26-Jährige und ihr 40-jähriger Begleiter kein Verständnis.