Altpapier: Container werden fast täglich geleert

82
Das Aufkommen an Altpapier hat deutlich zugenommen. Symbolfoto: Pixabay
Das Aufkommen an Altpapier hat deutlich zugenommen. Symbolfoto: Pixabay

Heiligenhaus. Die Hälfte der Standorte täglich, die übrigen dreimal die Woche – der Rat hat den Leerungsrhythmus bei den Altpapiercontainern erhöht. Grund ist eine deutliche Zunahme des Verpackungsmülls infolge der intensiveren Nutzung des Online-Handels.

Aufgrund der zunehmenden Mengen an Altpapier hat der Rat der Stadt Heiligenhaus im Rahmen der Abfallgebührensatzung beschlossen, den Leerungsrhythmus der Altpapierdepotcontainer zu erhöhen. Rund die Hälfte der Standorte wird zukünftig täglich angefahren, bei den übrigen wird der Rhythmus auf dreimal wöchentlich umgestellt.

Bedingt durch die Coronapandemie hat auch der Onlinehandel zugelegt mit der Folge, dass häufig Versandverpackungen und Großkartonnagen neben den Depotcontainern abgelegt werden. Um hier Abhilfe zu schaffen, wurde weiterhin beschlossen, an der städtischen Grünannahmestelle an der Bertha-Benz-Allee 29 einen Presscontainer für Altpapier aufzustellen.

Dort können sperrige Versandverpackungen aus Pappe kostenlos abgegeben werden. Sofern die Versandverpackungen andere Materialien beinhalten (z.B. Plastik, Styropor) sind diese weiterhin über die heimische gelbe Tonne bzw. den gelben Sack zu entsorgen.

Die Stadt Heiligenhaus bittet alle Bürgerinnen und Bürger diese zusätzliche Entsorgungsmöglichkeit zu nutzen und kein Altpapier und andere Gegenstände neben den Depotcontainern abzustellen. „Hierbei handelt sich um eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße von bis zu 100.000 Euro geahndet werden kann“, informiert die Verwaltung.