Feuer in Hochhaus: Flammen schlugen aus der Wohnung

805
Feuerwehr
Die Ratinger Feuerwehr vor Ort im Einsatz. Foto. FW Ratingen

Ratingen. An der Westtangente ist es am Nachmittag zu einem Wohnungsbrand in einem mehrgeschossigen Wohnhaus gekommen. 

Die Feuerwehr wurde nach eigenen Angaben um 14.56 Uhr von der Leitstelle zu einem Wohnungsbrand an die Westtangente 79 gesandt. Bereits während der Anfahrt haben die Einsatzkräfte dunkle Rauchwolken erkennen können. „Die Erkundung an der Einsatzstelle ergab, das aus einer Wohnung im vierten Obergeschossen Flammen herausschlugen“, so Jörg Reisgies, Sachgebietsleiter Rettungsdienst.

Weil das Feuer in einem Hochhaus ausgebrochen ist, ging die Wehr mit der „Stoßtrupptaktik“ vor. Unklar war zu diesem Zeitpunkt, on Menschenleben in Gefahr sind.

„Die Brandwohnung wurde mit einem Strahlrohr abgelöscht“, so Reisgies. „Es befanden sich zum Glück keine Personen in der Wohnung“.

Aufgrund der massiven Rauchentwicklung kontrollierten die Einsatzkräfte parallel zu den Löscharbeiten auch die umliegenden Wohnungen auf eingedrungen Rauch. Auch hier gab es zum keine Verletzten.

Von der Berufsfeuerwehr, den Löschzügen Ratingen Mitte und Tiefenbroich, sowie der Drehleiter aus Lintorf waren 44 Einsatzkräfte im Einsatz. Ebenfalls beteiligt war der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus sowie der Ratinger Notarzt.