Mit City-Roller gegen Auto geprallt: Polizei sucht Mädchen

58
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Mettmann. Am Donnerstag ist es gegen 15.50 Uhr im Bereich der Neanderstraße in Mettmann zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen.

„Der Fahrer eines grauen Skoda Rapid bog mit seinem Fahrzeug von der Ringstraße nach rechts in die Neanderstraße ein“, berichtet die Polizei. Ein Mädchen wechselte just in diesem Moment mit einem City-Roller hinter einem Lieferfahrzeug die Straßenseite und fuhr gegen die linke vordere Fahrzeugseite des Skoda.

Das Mädchen blieb unverletzt, verließ jedoch den Unfallort. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs ist die Polizei auf der Suche nach dem Mädchen:

– 6 bis 8 Jahre alt
– ca. 1,25 bis 1,30 m groß
– kräftige Statur
– dunkelblonde, schulterlange Haare
– trug eine graue Leggings
– trug graue Oberbekleidung mit Muster
– sie fuhr auf einem grauen City-Roller mit dunklen Griffen

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 982 6250, jederzeit entgegen.