Waffen- und Drogenfund bei mutmaßlichem Reichsbürger

24
Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug.
Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Schöppingen (dpa/lnw) – Bei einem mutmaßlichen Reichsbürger hat die Polizei im westlichen Münsterland mehrere Waffen, Munition und Ausrüstung für eine Drogenplantage entdeckt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war dem 40 Jahre alten Mann aus Schöppingen im Kreis Borken in der Vergangenheit der Waffenschein entzogen worden. Bei einer Durchsuchung entdeckten die Ermittler jetzt zwei Luftdruckgewehre, eine Gaspistole, drei Messer, einen Sportbogen mit Pfeilen, zwei Samurai-Schwerter und Cannabis-Setzlinge sowie Marihuana.

Reichsbürger zweifeln die Legitimität der Bundesrepublik Deutschland an. Sie weigern sich oft, Steuern zu zahlen.