Feuerwehr löscht unkontrollierte Osterfeuer

27
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz.
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Gevelsberg (dpa/lnw) – In der Nacht zum Ostersonntag hat die Feuerwehr in Gevelsberg zwei verwaiste Osterfeuer gelöscht. Beide Einsätze dauerten je ungefähr eine halbe Stunde, wie die Feuerwehr am frühen Morgen mitteilte. Sie wies nochmals ausdrücklich daraufhin, das «genehmigte Feuer stets unter Aufsicht abzubrennen» seien. Nach einer coronabedingten Pause hatte es in der Nacht zu Samstag erstmals wieder zahlreiche offizielle Osterfeuer in NRW gegeben. In manchen Regionen werden sie erst am Sonntagabend entfacht.