Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr bei Party mit Bonez MC

126
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug.
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild

Soest (dpa/lnw) – Bei einer Disco-Party mit dem Musiker Bonez MC in Soest ist es in der Nacht zu Montag zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei gekommen. Jemand habe während einer Auseinandersetzung Pfefferspray gesprüht, sagte ein Polizeisprecher. Sechs Menschen seien mit Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser gebracht worden. Zuvor hatte der «Soester Anzeiger» berichtet.

Laut Polizei wurde die Beamten gegen 2.10 Uhr wegen einer angeblichen Schlägerei vor dem Club alarmiert. Als die Beamten eintrafen, war der Saal schon geräumt und 300 Gäste standen vor dem Gebäude. Zuvor hätten «mehrere Personen auf der Tanzfläche über plötzliche Atemwegsbeschwerden» geklagt, so die Behörde in einer Mitteilung am Montag. Wegen der mutmaßlichen Pfefferspray-Attacke sei Anzeige wegen Gefährlicher Körperverletzung gegen unbekannt erstattet worden.

Die Party in dem Club wurde nach Reinigung und Lüftung laut Polizei fortgesetzt, allerdings ohne Bonez MC. In Videos des Mitglieds der Band «187 Strassenbande», sind zahlreiche Rettungskräfte vor dem Club zu sehen – während der Rapper davonfährt. «Die Lage ist komplett eskaliert», so der Künstler in einem der kurzen Videos. «Aber trotzdem Danke an alle, die gekommen sind. Sorry an alle, die verletzt wurden.»