Abgeordneter Wiener besucht Hochdahler Hospiz: „wertvolle Begleitung“

40
Kornelia Smailes, Koordinatorin des amb. Kinder- und Jugendhospizdienstes (KJHD); Christoph Herwald, Vereinsvorsitzender des Franziskus-Hospiz e.V. Hochdahl; Hospizleiterin Silke Kirchmann; MdB Klaus Wiener, Hospiz-Anfragemanager Siegfried Schulte; Claudia Schmitz, Koordinatorin im amb. Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst (AHPB). Foto: Büro Klaus Wiener, MdB
Kornelia Smailes, Koordinatorin des amb. Kinder- und Jugendhospizdienstes (KJHD); Christoph Herwald, Vereinsvorsitzender des Franziskus-Hospiz e.V. Hochdahl; Hospizleiterin Silke Kirchmann; MdB Klaus Wiener, Hospiz-Anfragemanager Siegfried Schulte; Claudia Schmitz, Koordinatorin im amb. Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst (AHPB). Foto: Büro Klaus Wiener, MdB

Erkrath. Tief beeindruckt hat sich der heimische Bundestagsabgeordnete Klaus Wiener bei seinem Besuch des Franziskus-Hospizes in Erkrath-Hochdahl gezeigt.

Bei einem Rundgang durch die Einrichtung berichteten Leiterin Silke Kirchmann und Mitarbeiter unterschiedlicher Bereiche dem CDU-Politiker aus erster Hand über ihre Arbeit. „Ob haupt- oder ehrenamtlich – das Engagement aller Beteiligten ist wirklich eindrucksvoll“, betonte Wiener und dankte den Anwesenden: „Sie sind ihren Gästen und deren Angehörigen eine wertvolle Begleitung und machen dieses Haus auf großartige Weise zu einem Ort des Lebens.“

Wiener weiter: „Ich bin froh und stolz, dass wir dieses Bundesmodellprojekt hier bei uns im Kreis Mettmann haben.“ In diesem Zusammenhang verwies er auf die Pionierarbeit, die das Franziskus-Hospiz immer wieder leiste, aktuell mit dem im Mai startenden Angebot an Tagesplätzen. „Die viel zitierte Wertschätzung für das, was Menschen tun – hier ist sie zweifelsohne ganz besonders angebracht“, bekräftigte Klaus Wiener. „Umso wichtiger ist es, darauf hinzuweisen, dass diese großartige Arbeit auch von externer Unterstützung lebt, etwa durch Spenden.“

Kontakt und weitere Informationen zur Einrichtung: www.franziskus-hospiz-hochdahl.de.