Pferd geht samt Kutsche durch: Ehepaar verletzt

10
Ein Rettungswagen fährt zu einem Einsatz.
Ein Rettungswagen fährt zu einem Einsatz. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Lienen (dpa/lnw) – Ein durchgegangenes Pferd hat im Kreis Steinfurt zu einem Kutschenunfall mit einem verletzten Ehepaar geführt. Ein 63-Jähriger und seine 44 Jahre alte Ehefrau seien am Montag mit einer Kutsche im Ort Lienen unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Dabei sei ihnen eine weitere Kutsche entgegen gekommen – und das Pferd am eigenen Gefährt durchgegangen. Die Kutsche kippte auf die Seite. Das Ehepaar trug leichte Verletzungen davon. Auf der Flucht touchierten Pferd und Gespann noch zwei Autos. Ein Zeuge, dem eines der beschädigten Fahrzeuge gehörte, konnte das Tier schließlich einfangen.