Polizei sucht Zeugen nach Tötungsdelikt in Dortmund

21
Eine Polizistin steht vor einem Streifenwagen.
Eine Polizistin steht vor einem Streifenwagen. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Dortmund (dpa/lnw) – Nach dem gewaltsamen Tod eines 27-Jährigen in einer Wohnung in Dortmund sucht die Polizei Zeugen, die bei der Identifizierung mehrerer unbekannter mutmaßlicher Mittäter helfen können. Zeugen würden in Dortmund und in Marl gesucht, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Mann war nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft am 9. April frühmorgens von drei maskierten Männern überfallen worden. Einer von ihnen soll den 27-Jährigen dann mit mehreren Messerstichen getötet haben.

Ein 30 Jahre alter Tatverdächtiger aus Marl wurde bereits festgenommen und befindet sich in Untersuchungshaft. Bei ihm handelt es sich demnach um den neuen Lebensgefährten der getrennt lebenden Ehefrau des Opfers. Gesucht werden nun die noch unbekannten mutmaßlichen Mittäter. Die Polizei setzte eine Belohnung von 5000 Euro aus.