A-Cappella-Konzert mit „Maybebop“ im Stadttheater

29
Die a-cappella-Gruppe Maybebop aus Hannover. Foto: Sven Sindt
Die a-cappella-Gruppe Maybebop aus Hannover. Foto: Sven Sindt

Ratingen. Am Mittwoch, 4. Mai, findet im Stadttheater im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Rampenlicht“ ab 20 Uhr ein A-Cappella-Konzert mit Maybebop statt.

Geht es um Kratzer bei neuen Dingen, sind sich wohl alle einig: Weniger sind mehr. Was komisch ist, denn bei alten Dingen sind es doch gerade all die Kratzer und Schrammen, die sie so wertvoll machen. Sie zeugen davon, dass etwas gebraucht und genutzt wurde. Die a-cappella-Band Maybebop jedenfalls ist stolz darauf, dass sie schon etwas hinter sich hat.

Dass die Vier nun bereits seit 20 Jahren gemeinsam unterwegs sind, nutzen sie für eine Bestandsaufnahme. Der Lack ist ab – und das ist das Beste, was Maybebop passieren konnte. Die Jungs sind endlich authentisch, ihre reife Kunst ist monumental und ihre Bühnenshows werden immer knackiger, je älter sie werden. Sie sind das, was besser bleibt. Und gerade wegen ihrer Schrammen sind sie immer noch wie neu.

Maybebop sind Jan Bürger (Countertenor), Lukas Teske (Tenor & Beatbox), Oliver Gies (Bariton) und Christoph Hiller (Bass).

Eintrittskarten sind zum Preis von 29 Euro im Kulturamt und an allen bekannten Vorverkaufsstellen zu bekommen. Reservierungswünsche werden unter Tel. 02102 5504104 /-05 entgegen genommen.