Uni Köln ernennt Beauftragte für Rassismuskritik

23
Der Campus der Universität Köln.
Der Campus der Universität Köln. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

Köln (dpa) – Die Universität Köln hat eine Beauftragte für Rassismuskritik ernannt. Sie sei die erste Universität in Deutschland, die das tue, teilte die Hochschule am Donnerstag mit. Die zunächst auf zwei Jahre angelegte Funktion wurde mit Professorin Katajun Amirpur besetzt. Sie solle auf den Abbau rassistischer Strukturen hinwirken, hieß es. Konkret sollten Beratungsmöglichkeiten bei rassistischen Diskriminierungen von Studierenden und Beschäftigten aufgebaut werden. Außerdem werde Amirpur die rassismuskritische Auseinandersetzung der Universität in Lehre und Studium, Forschung und Verwaltung mitgestalten.

«Dass Köln nun als erste Universität Deutschlands diese Beauftragtenfunktion für Rassismuskritik einrichtet, heißt nicht, dass wir an der Universität zu Köln mehr Rassismus haben als anderswo, sondern dass wir das Problem aktiv angehen», sagte Professorin Amirpur.