Werder Bremen im Topspiel gegen Schalke auch ohne Veljkovic

23
Trainer Ole Werner spricht.
Trainer Ole Werner spricht. Foto: Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild

Bremen (dpa/lni) – Werder Bremen muss im Zweitliga-Spitzenspiel beim FC Schalke 04 auf einen weiteren Top-Verteidiger verzichten. Der serbische Nationalspieler Milos Veljkovic fällt wegen eines Muskelfaserrisses aus, bestätigte Trainer Ole Werner bei der Pressekonferenz am Donnerstag. Neben Veljkovic müssen die Grün-Weißen am Samstag beim Tabellenführer (13.30 Uhr/Sky) auch weiterhin auf ihren Kapitän Ömer Toprak (Wadenverletzung) verzichten. Der Einsatz von Christian Groß, der zuletzt als Innenverteidiger aushalf, ist wegen einer Erkältung zudem noch fraglich.

Werner geht trotz dieser Personalsorgen in der Abwehr und dem Aufeinandertreffen mit Schalkes Top-Torjäger Simon Terodde gelassen in die Partie. «Kopfschmerzen bereitet mir das nicht», sagte der 33-Jährige. «Wenngleich wir wissen, dass dort eine Qualität steht beim Gegner, die du erstmal verteidigen musst und die schwer zu verteidigen ist. Und trotzdem traue ich uns das zu.» Der Werder-Coach freue sich auf ein «wahnsinnig geiles Fußballspiel».