Unicef-Spendengala in der Kirche im Dorf

70
Thomas Laske Archivfoto: Mathias Kehren
Bariton Professor Thomas Laske. Archivfoto: Mathias Kehren

Wülfrath. Eine Unicef-Spendengala findet am 20. Mai ab 18.30 Uhr in der Evangelischen Kirche an der Dorfstraße in Düssel statt.

Die Konzert-Organisatoren Stephen Harrison und Karl-Heinz Nacke haben mit Pfarrer Udo Schmitt ein weiteres Gala-Konzert verabredet, um für notleidende Kinder ein weiteres Spendenkonzert zu ermöglichen.

Als „großartig“ beschreiben die beiden Organisatoren die personelle Besetzung des Solistentrios: Luiza Fatyol ist die Erste Sopranistin im Ensemble der Rheinoper Düsseldorf. Zur Zeit glänzt Luiza Fatyol in der Verdi-Oper „La traviata“. Der Tenor Daniel Kim absolvierte sein Gesangsstudium an der „The Korean University of Arts“ in Seoul. Das Theater Bonn, Braunschweig, Würzburg, Weimar und die Nationaloper Korea sind Stationen, heute kommt er aus Frankfurt nach Düssel. Vor wenigen Wochen begeisterte er gemeinsam mit dem russischen Startenor Mikhail Agafonov in der Kirche in Düssel.

Mit dem Bariton Prof. Thomas Laske kommt ein Weltstar zum Konzert. Im spanischen Königshaus, Oper in Peking, Oper Tokio, Oper St. Petersburg, Elphilharmonie Hamburg sind nur einige Stationen benannt. Der Bariton, der als Professor an der Robert-Schumann-Hochschule unterrichtet, ist Organisator ein Gesangsreihe an der Historischen Stadthalle in Wuppertal. Beim Unicef-Spendenkonzert in Düssel erleben die Besucher den Opernstar mit selbstgewählten Arien.

Bei der Operngala am 20. Mai erwartet die Besucher ab 18.30 Uhr in der Dorfkirche in Düssel eine Fülle ausgesuchter Melodien: „In diesen heil´gen Hallen“, Zauberflöte; „Ol man river“, „Arie des Bartolo“, „Das Wolgalied“, „Zwei Märchenaugen, wie die Sterne so schön“, „Wien wird schön erst bei Nacht“, „Arie der Lauretta“, „Lippen schweigen…“, „O Du mein holder Abendstern“, „Una Furtiva Lagrima“, „E strano, La traviata“, „Heia, heia, in den Bergen ist mein Heimatland“, „Arie des Cavaradossi“, „Höre ich Zigeunergeigen“, „Duett der Perlenfischer“, Finale: „O sole mio…“.

Tickets gibt es zum Preis von 21 Euro in Schlüters Genießertreff an der Wilhelmstraße sowie in den Kutscherstuben in Düssel. Informationen bei Karl-Heinz Nacke unter 02058 74931.