56-Jährige stirbt durch Schuss aus eigener Pistole

130
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Gelsenkirchen (dpa/lnw) – Eine 56 Jahre alte Sportschützin ist auf einer Schießanlage in Gelsenkirchen-Erle am Montagabend durch einen Pistolenschuss tödlich verletzt worden. Nach bisherigen Ermittlungen sei die Frau aus Gescher (Kreis Borken) zum Zeitpunkt des Unglücks gegen 19.30 Uhr allein auf der Schießbahn gewesen, als sich aus bislang ungeklärten Gründen ein Schuss aus ihrer Pistole gelöst habe, teilten die Gelsenkirchener Polizei und die Staatsanwaltschaft Essen am Dienstag mit. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es nicht.

Die Polizei hat vor Ort umfangreiche Ermittlungen zur Todesursache und dem Hergang des Unglücks aufgenommen. Zeugen hätten sich umgehend um die Sportschützin gekümmert und den Rettungsdienst gerufen. Einige der Anwesenden wurden durch Notfallseelsorger betreut.