Montage an neuer A1-Rheinbrücke in Leverkusen geht weiter

27
Ein Schwerlastkran hebt ein Stahl-Brückenteil zur A1-Autobahnbrücke.
Ein Schwerlastkran hebt ein Stahl-Brückenteil zur A1-Autobahnbrücke. Foto: Roberto Pfeil/dpa

Leverkusen (dpa/lnw) – Am Neubau der A1-Rheinbrücke in Leverkusen hat am Dienstag die Montage zweier tonnenschwerer Stahlbauteile begonnen. Nachdem bereits Anfang März rechtsrheinisch mit der Stahlmontage für die neue Rheinbrücke begonnen wurde, startete jetzt auch linksrheinisch die Montage. Die jeweils 170 Tonnen schweren Bauteile sind per Schiff angeliefert worden und werden laut Autobahn GmbH des Bundes im Laufe des Tages mit einem Kran aus dem Schiff in die richtige Position gehoben und dort dann montiert.

Der Neubau der Rheinbrücke in Leverkusen gehört zu den bekanntesten Baustellen in Nordrhein-Westfalen. Sie ist Teil des stauanfälligen Kölner Autobahnrings. Die Fertigstellung der ersten von zwei neuen Brücken über den Rhein ist für Ende 2023 vorgesehen. Die zweite Brücke soll 2027 fertiggestellt werden.