Kölns Uth über Conference League: «FC-Fans verrückt genug»

16
Kölns Mark Uth während eines Spiels.
Kölns Mark Uth während eines Spiels. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archiv

Köln (dpa) – Für Ex-Nationalspieler Mark Uth wäre die Teilnahme an der Conference League beim Kampf um eine Europacup-Qualifikation mit dem Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln kein Trostpreis. «Ich würde mich auch über die Conference League freuen», sagte der 30-Jährige: «Ich glaube, dass auch die FC-Fans verrückt genug sind, um überall mit hinzufahren.» Der FC belegt drei Spieltage vor dem Saisonende Rang sieben und wäre damit der deutsche Teilnehmer am kleinsten der drei Europapokale.

Die Fans von Eintracht Frankfurt haben bei deren Europacup-Reisen für zusätzliche Motivation bei Uth gesorgt. «Die Bilder aus Barcelona waren sehr beeindruckend», sagte er: «Wir haben auch sehr viele Fans, die heiß sind, international mitzufahren. Die Vorfreude ist groß auf das, was eventuell nächste Saison kommen könnte.»

Uth ist besonders motiviert, weil er gebürtiger Kölner ist. «Es wäre sehr, sehr schön, das mit dem FC zu erleben», sagte der frühere Schalker: «Ich habe schon Champions League gespielt. Es gibt nichts Schöneres für einen Fußballer. Natürlich wäre es etwas ganz Besonderes, wenn ich mit dem Verein, in dem ich groß geworden bin, international spielen würde.»