Der Musikverein Kalkstädter feiert wieder

144
Sascha Köster, Heike Faubel, Stefan und Volker Merken von "In Vain" sowie Wolfgang Köster laden zur Party bei den Kalkstädtern ein. Foto: Kling

Wülfrath. Der Musikverein Kalkstädter lädt an diesem Sonntag nach zwei Jahren Corona-Pause zum Maikonzert ein. Gast ist der Musikzug der Freiweilligen Feuerwehr Velbert.

Vereinsvorsitzender Sascha Köster hat jetzt zusammen mit Heike Faubel und Wolfgang Köster die Pläne der Kalkstädter für die kommenden Wochen und Monate vorgestellt. Das erste Fest findet an diesem Sonntag, dem 1. Mai, ab 11 Uhr auf dem Gelände des Vereins an der Flandersbacher Straße 19a statt.

Im Innnenhof treten erst der Musikverein selbst, dann die Velberter Gäste auf. Es gibt wie immer zum Maikonzert Kaffee und Kuchen, Grillwaren und Getränke sowie die Gelegenheit zum Plausch untereinander. Der Eintritt ist frei.

Am 15. Mai – wieder ein Sonntag – geht es an gleicher Stelle weiter. Die Kalkstädter laden erneut zur Wahlparty, nach der Premiere zur Bundestagswahl ist es diesmal die Landtagswahl. Bei den Kalkstädtern sind sie auf die Idee mit der Party gekommen, als der frühere Stall zum Wahllokal ernannt wurde.

Und weil die erste Party so gut ankam, machen die Kalkstädter jetzt damit weiter. Es gibt lokale wie überregionale Ergebnisse. Beginn ist um 17.30 Uhr.

Im Juni wird das Gelände an der Flandersbacher Straße zum Strand, an dem sich „chillen“ lässt. Der Musikverein lässt Sand anliefern, Liegestühle und eine Cocktailbar werden aufgebaut. Die Gäste sind dann an vier Wochenenden vom 11. Juni bis zum 3. Juli eingeladen zu einem kleinen Urlaub bei Hintergrund-Musik.

Am 18. Juni allerdings tritt die Musik in den Vordergrund: Die Wülfrather Partyband „In Vain“ gibt ihr Comeback. Die Gruppe hatte sich nach dem Tod ihres Sängers Stefan Richter eine Auszeit genommen. Jetzt gibt sie ihr erstes Konzert nach dieser Pause bei den Kalkstädtern. Die Party beginnt um 17 Uhr, „In Vain“ spielt ab 20 Uhr auf dem Gelände vor dem Vereinshaus. Der Innenhof dürfte für den zu erwartenden Andrang zu klein sein.

Karten zum Preis von zehn Euro sind von der kommenden Woche an erhältlich. Es gibt sie bei den Vereinsmitgliedern, sie können unter 1.vorsitzender@kalkstadter-wuelfrath.de bestellt oder bei Schlüters Genießertreff direkt erworben werden.

Für die zweiten Hälfte des Jahres plant der Musikverein ein eigenes Konzert im Paul-Ludowigs-Haus, die Einzelheiten dazu stehen aber noch nicht fest.