Wahlkampf: CDU holt NRW-Minister nach Velbert und Wülfrath

196
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann und der CDU-Landtagsabgeordnete Martin Sträßer im Gespräch. Foto: PR Martin Sträßer MdL
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann und der CDU-Landtagsabgeordnete Martin Sträßer im Gespräch. Foto: PR Martin Sträßer MdL

Velbert. Der heimische Landtagsabgeordnete Martin Sträßer (CDU) bekommt in der Schlussphase des Landtagswahlkampfs Unterstützung von Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann und Innenminister Herbert Reul.

Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann kommt am Montag, 2. Mai, ab 19.30 Uhr ins Café „Kaffee + Kunst“, Am Rathaus 7, in Wülfrath. Er besucht zunächst Bewohner im Haus Luise von der Heyden der Bergischen Diakonie, anschließend spricht er zur Gesundheitspolitik unter dem Thema „Balance zwischen Fachlichkeit – Menschlichkeit – Wirtschaftlichkeit“.

Martin Sträßer erklärt: „Ich habe in den vergangenen fünf Jahren eng und vertrauensvoll mit Karl-Josef Laumann zusammengearbeitet. Gemeinsam mit ihm konnte die Frühgeborenenversorgung am Klinikum Niederberg gerettet werden. Am EVK in Mettmann konnte die Pflegeschule ausgebaut werden. Beide Krankenhäuser haben zudem Unterstützungen in Millionenhöhe bekommen. Und die „Kleine Höhe“ an der Grenze zu Neviges bleibt als Naturraum erhalten. Der Bau einer Forensik konnte dort abgewendet werden. Sie entsteht jetzt an anderer Stelle in Wuppertal.

Innenminister Herbert Reul ist am Dienstag, 3. Mai, nach einer Änderung nun bereits ab 18 Uhr im Schloss- und Beschläge-Museum an der Kolpingstraße 34 in Velbert zu Gast. Einlass ist ab 17.45 Uhr.

Reul wird zum Thema „Innere Sicherheit in unseren Städten“ sprechen. Herbert Reul steht für die Null-Toleranz-Linie gegen jede Kriminalität – gegen Alltagskriminalität, aber auch gegen Clankriminalität und Kindesmissbrauch.

„Sein konsequentes Handeln spüren wir auch vor Ort“, meint Martin Sträßer. In Velbert wurde an der Heidestraße eine die neue moderne Polizeidienststelle eröffnet. „Und der Kreis Mettmann zählt zu den sichersten im ganzen Land. Den Veranstaltungsort haben wir bewusst ausgewählt, da er in besonderer Weise die innere Sicherheit symbolisiert.“

Für viele Menschen hätten die Themen Pflege und Sicherheit einen wichtigen Stellenwert, so der örtliche CDU-Landtagsabgeordnete. „Deshalb freue ich mich besonders, dazu unseren beiden erfolgreichen Landesminister in meinem Wahlkreis begrüßen zu können“.

Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung gebeten per Mail an team.martin.straesser@landtag.nrw.de oder telefonisch unter 0211 884 2713.