Wohnhaus wird bei Brand beschädigt: Feuerwehrmann verletzt

113
Ein Wohnhaus in Sonsbeck wird bei einem Großbrand schwer beschädigt.
Ein Wohnhaus in Sonsbeck wird bei einem Großbrand schwer beschädigt. Foto: Arnulf Stoffel/dpa

Sonsbeck (dpa/lnw) – Bei einem Brand in Sonsbeck im Kreis Wesel ist am Mittwochabend ein Wohnhaus stark beschädigt worden. Die vier Wohnungen des Hauses seien nicht mehr bewohnbar, teilte die Feuerwehr am Donnerstag mit. Die Bewohner konnten in Sicherheit gebracht werden, ein Feuerwehrmann verletzte sich bei einem Sturz leicht und kam ins Krankenhaus.

Als die Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, standen bereits eine angrenzende Garage und eine hölzerne Überdachung in Flammen, teilte die Feuerwehr mit. Der Brand habe sich zudem bereits auf eine Wohnung im ersten Obergeschoss ausgebreitet. Da sich mindestens eine Gasflasche im Gebäude befunden haben soll, wurde auch das gegenüberliegende Haus von der Feuerwehr evakuiert. Aufgrund der Hitze des Feuers hätten an diesem bereits die Rollläden zu schmelzen begonnen. Nach rund eineinhalb Stunden sei der Brand gelöscht worden. Insgesamt seien 62 Einsatzkräfte vor Ort gewesen. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.