Velbert: Jugendlicher (16) nach Betrugsversuch festgenommen

687
Die Kriminalpolizei hat einen 16-jährigen Essener festgenommen. Ihm wird vorgeworfen an einem Betrugsversuch beteiligt gewesen zu sein. Symbolbild: Polizei
Die Kriminalpolizei hat einen 16-jährigen Essener festgenommen. Ihm wird vorgeworfen an einem Betrugsversuch beteiligt gewesen zu sein. Symbolbild: Polizei

Velbert. Die Kriminalpolizei hat einen 16-jährigen Jugendlichen aus Essen festgenommen. Er wird verdächtigt, als „Abholer“ bei einem Betrugsversuch mitgewirkt zu haben.

Am Dienstagnachmittag, 26. April, gegen 18 Uhr erhielt laut Polizei ein 60-jähriger Mann einen Anruf von einer ihm unbekannten Nummer. Die Betrüger gaben sich als Polizeibeamte aus und teilten dem Mann mit, dass seine Tochter festgenommen worden sei. Gegen eine Kaution könne sie aber freigelassen werden.

Der 60-Jährige erkannte den Betrugsversuch und eine ebenfalls anwesende Zeugin informierte die Polizei. Im Beisein der kurze Zeit später eingetroffenen Zivilbeamten wurde dann eine fingierte Übergabe von Schmuck und Bargeld vereinbart.

Gegen 19.30 Uhr am vereinbarten Übergabeort auf der Friedrichstraße in Velbert-Mitte fiel den Beamten dann ein junger Mann auf, der telefonierte und offensichtlich ein Klingelschild suchte. Die Kriminalbeamten nahmen den mutmaßlichen Abholer, einen 16-Jährigen aus Essen, fest und brachten ihn zur Wache nach Velbert, wo weitere kriminalpolizeiliche Maßnahmen durchgeführt wurden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.