Museen zeigen Expressionisten-Ensemble «Blaues Zimmer»

9

Krefeld (dpa/lnw) – Die Krefelder Kunstmuseen haben am Donnerstag das neu erworbene expressionistische Möbelensemble «Blaues Zimmer» von Helmuth Macke (1891-1936) präsentiert. Die Werkgruppe bereichere nun dauerhaft die Sammlung, teilten die städtischen Museen mit. Das achtteilige Schlafzimmer-Ensemble besteht aus Bett, Schrank, Kommode, Nachttisch, Tisch, zwei Stühlen und Spiegel. Es wurde 1925 von Macke ultramarinblau grundiert und aufwendig mit Akt-, Tier- und abstrakten Motiven bemalt. Helmuth Macke war der Cousin des bekannten expressionistischen Malers August Macke (1987-1914).