Polizei sichert weißen Lack nach Unfallflucht

20
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Mettmann. Die Polizei in Mettmann ermittelt nach einer Unfallflucht an der Allensteiner Straße im Ortsteil Metzkausen.

Nach Angaben der Polizei kam es in der Zeit zwischen 20 Uhr am Montagabend und 11.50 Uhr am Dienstagmittag zu dem Unfall. Beschädigte wurde ein ein schwarzer VW Golf mit Mettmanner Kennzeichen (ME-) im Sackgassenbereich der Allensteiner Straße, in Höhe des Hauses Nummer 4 am rechten Fahrbahnrand.

Der VW sei von einem bislang noch unbekannten anderen Fahrzeug an beiden Türen der Fahrerseite angefahren und dabei erheblich beschädigt worden, so die Behörde. Der Schaden soll bei etwa 4.000 Euro liegen. Der Verursacher sei geflüchtet, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen.

„Einziger Hinweis auf das offenbar ebenfalls beschädigte Fluchtfahrzeug ist weiße Fremdfarbe, die am schwarzen Golf gefunden und gesichert werden konnte“, so die Polizei.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 982 6250, jederzeit entgegen.