Radfahrer unter Drogen fährt Fußgänger um

44
Der Unfallort auf der Heckenstraße in Langenfeld. Foto: Polizei
Der Unfallort auf der Heckenstraße in Langenfeld. Foto: Polizei

Langenfeld. Am Mittwochabend ist es auf der Heckenstraße, die in diesem Bereich nur ein asphaltierter Feldweg zwischen Alter Knipprather Weg und erster Wohnbebauung in Berghausen ist, zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Laut Polizei kam es gegen 18.15 Uhr zu dem Unfall. Ein 47-jähriger aus Monheim am Rhein war mit seinem Mountainbike auf der Heckenstraße in Fahrtrichtung Alter Knipprather Weg unterwegs. Im Bereich des Feldweges traf er auf einen 45-jährigen Mann aus Solingen, der in gleicher Richtung als Fußgänger unterwegs war. Der Radler habe nicht auf sich aufmerksam gemacht, so die Polizei.

„Aus zunächst ungeklärter Ursache fuhr der Fahrradfahrer den Fußgänger an“, hieß es. Durch die Wucht des Aufpralls stürzte der 45-Jährige zu Boden und verletzte sich dabei leicht. Der Fahrradfahrer blieb unverletzt.

Bei der Unfallaufnahme habe der Monheimer einen deutlich benebelten und nicht fahrtüchtigen Eindruck gemacht, so die Polizei. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von lediglich 0,3 Promille. „Ein folgender Drogenschnelltest zeigte jedoch den Konsum illegaler Drogen an“, so die Behörde. Der 47-Jährige habe den Konsum von Cannabis, Kokain, Heroin und Methadon eingeräumt.

Die Langenfelder Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Körperverletzung ein.