Corona-Inzidenz in NRW sinkt leicht auf 510,1

16
Ein Passant trägt eine FFP2-Maske in der Hand.
Ein Passant trägt eine FFP2-Maske in der Hand. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Düsseldorf (dpa/lnw) – Der Indikator für die Corona-Neuinfektionen in Nordrhein-Westfalen ist erneut leicht gesunken. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Freitagmorgen bei 510,1 – nach 519,2 am Vortag. Vor einer Woche hatten die Gesundheitsämter einen Wert von 695,8 Ansteckungen binnen einer Woche pro 100 000 Einwohner gemeldet. Bundesweit wurde am Freitag eine Inzidenz von 553,2 registriert.

Das RKI meldete in NRW binnen 24 Stunden 17 399 neue Infektionen und 37 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. Der Anteil der mit Covid-19-Patientinnen und Patienten belegten Intensivbetten wurde vom Landeszentrum für Gesundheit (LZG) mit 5,03 Prozent angegeben. In den 53 Städten und Kreisen bleibt die Corona-Lage sehr unterschiedlich. Die Spanne liegt zwischen 938,5 für Bielefeld und 260,7 in Duisburg.