TSV Einigkeit zementiert zweiten Tabellenplatz

43
Fußballspieler sind durch ein Tornetz zu sehen. Foto: pixabay/symbolbild
Fußballspieler sind durch ein Tornetz zu sehen. Foto: pixabay/symbolbild

Wülfrath/Velbert. Der TSV Einigkeit Dornap-Düssel hat gegen Union Velbert 2 mit 3:2 gewonnen. 

Die Spieler der Einigkeit hatten sich zum Ziel gesetzt, im Spiel gegen die Zweitvertretung des SV Union Velbert den zweiten Platz in der Tabelle zu verteidigen. Die Heimmannschaft dagegen musste alles versuchen, um die Punkte in Tönisheide zu behalten und eine drohende Abstiegsgefahr zu vermeiden.

Die Velberter gingen couragiert in das Match und versuchten, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Zwei mal musste Dimitrios Kortsalis im Tor Einigkeit sein ganzes Können aufbieten, um seine Mannschaft vor einem Rückstand zu bewahren. Der TSV kam besser ins Spiel, blieb jedoch ungefährlich.

Sorglos ging Julian Boock dann im eigenen Sechzehnmeterraum mit dem Ball um, verlor den Ball an seinen Gegenspieler, der ihn zu einem freistehenden Mitspieler weiterleitete. „Es war eine leichte Aufgabe, in der 21. Spielminute die 1:0 Führung für den SC Union 2 zu erzielen“, meint Einigkeit-Vorstand Karl-Heinz Schultz. Marius Ermels glich in der 37. Spielminute für Dornap-Düssel aus. Und Julian Boock gelang es noch kurz vor der Halbzeitpause, nach einer Ecke durch einen Kopfballtreffer zum 2:1, seinen Fehler, der zum Rückstand führte, auszugleichen.

Die zweite Spielhälfte sah eine tonangebendere Dornap-Düsseler Mannschaft. Aber wie schon in den letzten Spielen gelang es der Elf von Trainer Marc Bläsing nicht, aus den sich bietenden Chancen, Tore zu erzielen. Die Heimmannschaft schien ebenfalls nicht in der Lage, das Spiel noch einmal zu drehen.

Spannend wurde es allerdings: In der 68. Spielminute fiel das 2:2, als ein Velberter Angreifer nach einem klugen Seitenwechsel zum Torschuss kam. Das setzte bei der Heimmannschaft noch einmal Kräfte frei, vielleicht doch die drei Punkte zu behalten, die man dringend benötigt, um die Klasse zu halten.

Dornap wartete auf Kontermöglichkeiten. Wegen einer Verletzung des Velberter Torwarts trat eine längere Spielunterbrechung ein. Nach Wiederanpfiff war es Julian Gaulke, der mit einem strammen Schuss in die rechte Torecke die Dornaper mit 3:2 in Führung brachte. Bei diesem Spielstand blieb es.

Die Einigkeit festigte den zweiten Tabellenplatz, der ihr bei einem noch ausstehende Spiel nicht mehr zu nehmen ist, während Union Velbert 2 sich in Abstiegsgefahr befindet.

Es war der Spieltag der beiden Vereine gegeneinander: Im Vorspiel traf die Drittvertretung von Union Velbert auf Dornap-Düssel 2 und behielt mit 3:2 die Überhand.