A3 bei Ratingen: Männer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

314
Der Wagen prallte auf einen Sattelzug. Foto: Feuerwehr Ratingen
Der Wagen prallte auf einen Sattelzug. Foto: Feuerwehr Ratingen

Ratingen. Am Montagmittag ist es auf der A3 bei Ratingen zu einem schweren Unfall gekommen. Wie due Autobahnpolizei nun mitteilt, sind zwei Männer dabei lebensgefährlich verletzt worden.

Wie zuvor die Ratinger Feuerwehr berichtete, kam es auf der A3 bei Ratingen zu einem schweren Unfall. Auch ein Rettungshubschrauber flog die Einsatzstelle an.

„Der Fahrer eines Kleintransporters war mit seinem Fahrzeug auf einen Sattelzug aufgefahren“, so die Polizei. Der 54-Jährige aus Essen fuhr zuvor mit seinem Vito in Richtung Arnheim, als er kurz vor dem Kreuz Breitscheid er aus bislang ungeklärter Ursache ein Stauende zu spät bemerkte und gegen das Heck eines Sattelzugs prallte. Auf dem Beifahrersitz saß ein 37-Jähriger aus Gladbeck.

Rettungskräfte brachten die Männer nach Polizeiangaben mit lebensgefährlichen Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. „Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Düsseldorfer Polizei war im Einsatz, um die Spuren des Unfalls zu sichern“.

Die Autobahn in Fahrtrichtung Arnheim war zeitweise gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.