Fußgängerin in Dortmund durch Schuss ins Bein verletzt

16
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt auf einer Straße.
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt auf einer Straße. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild

Dortmund (dpa/lnw) – Eine 39-jährige Fußgängerin ist in Dortmund durch einen Schuss ins Bein verletzt worden. Die Frau sei in einer Wohnstraße auf dem Bürgersteig unterwegs gewesen, als das vermutlich aus einem Luftgewehr abgefeuerte Projektil sie getroffen habe, berichtete ein Polizeisprecher am Mittwoch. Die Verletzte musste im Krankenhaus operiert werden.

Als die Polizei eine Wohnung durchsuchen wollte, aus der der Schuss abgegeben worden sein könnte, seien die Beamten von einem 34-jährigen Bewohner mit erhobenen Fäusten bedroht worden. Der Mann sei überwältigt und gefesselt worden. Gegen ihn wird nun wegen Widerstands ermittelt.

Ob er auch der Schütze ist, war noch unklar. Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Tat am Dienstag oder ähnliche vorherige Vorkommnisse beobachtet haben.