Musikfreunde: „Basteln für den Frieden“ und Benefizkonzert

206
Lea Pulst mit einem von ihr gestalteten Wimpel und einer Wimpel-Vorlage - und das Plakat zur Aktion. Foto: Musikfreunde/Grafik: dlux-duesseldorf
Lea Pulst mit einem von ihr gestalteten Wimpel und einer Wimpel-Vorlage - und das Plakat zur Aktion. Foto: Musikfreunde/Grafik: dlux-duesseldorf

Wülfrath. Die Musikfreunde Wülfrath veranstalten am Sonntag, 26. Juni, von 14.30 bis 17.30 Uhr ein Benefizkonzert am Zeittunnel in Wülfrath.

„Es war an einem Dienstagabend, als die Musikfreunde sich zu ihrer wöchentlichen Probe getroffen haben, an dem alles anders war als zuvor“, heißt es von dem Verein. Seit dem 24. Februar herrscht Krieg in der Ukraine – bei den Musikfreunden sei allen klar gewesen, dass ein Zeichen gesetzt werden müsse. „Ein Zeichen für den Frieden und gegen den Krieg! Und vor allen Dingen muss geholfen werden!“.

Die Akkordeonistin Monika Pink-Wallschlag hatte die Idee, ein Benefizkonzert für den Frieden zu organisieren. Schnell hat sich ein Organisationsteam um Monika Pink-Wallschlag gefunden, die von den zwei Vorsitzenden Verena Lux und Gabriele Handke-Ergüden sowie der Geschäftsführerin Lea Pulst Unterstützung erhielt. Wülfraths Bürgermeister Rainer Ritsche sei von dem Konzept des Benefizkonzertes begeistert, freut man sich bei den Musikern. Er übernimmt die Schirmherrschaft.

Der Eintritt ist frei, statt werden Spenden auf freiwilliger Basis angenommen. Die Gelder fließen der Ukraine-Hilfe der Bergischen Diakonie zu.

Ulrich Becker, Vorsitzender des Zeittunnels, konnte dafür gewonnen werden die Bühne und den Platz des Zeittunnels für die Benefizveranstaltung kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Der Zeittunnel wird am Konzerttag für kühle Getränke und Kaffee sorgen. Matthias Freund hat zugesagt, dass die WüRG den Besuchern gegrillte Würstchen anbieten wird. Einen Kuchenstand werden die Musikfreunde selbst betreiben.

Die Musikfreunde werden das Programm von 14.30 bis 17.30 Uhr gemeinsam mit ihren Bands „Nevermind“ und „Back and Fill“ gestalten. Einen Gastauftritt wird der befreundete Chor „Young Voices“ haben. Und auch die eine oder andere Überraschung soll es geben.

Die vier Organisatorinnen haben zudem die Aktion „Basteln für den Frieden“ ins Leben gerufen. Ziel der Aktion ist es die Zeittunnel-Bühne am Konzerttag mit einer langen Kette aus bunt gestalteten Wimpeln zu schmücken. „Jeder kann sich beteiligen und den Musikfreunden Wimpel in der Größe eines DIN A4 Blattes zukommen lassen“, so der Aufruf zum Mitmachen. Papier, Stoff, Pappe alles sei erlaubt.

Die Kunstwerke können bis zum 22. Juni bei Monika Pink-Wallschlag in der Düsseler Straße 17 in Wülfrath abgegeben werden.