19-Jähriger übersieht rote Ampel: Unfall mit Verletzten

108
Ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Volkmann/Symbolbild
Ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Volkmann/Symbolbild

Langenfeld. Am Freitag ist es laut Polizei gegen 17.25 Uhr in Höhe der Ausfahrt Richrath der A59 zu einem Unfall mit Verletzten gekommen.

Ein 19-jähriger Leverkusener war nach Polizeiangaben mit seinem VW Golf auf der Berghausener Straße in Richtung Monheim am Rhein unterwegs, als er in Höhe der Einmündung Berghausener Straße/Abfahrt A59 in Fahrtrichtung Leverkusen, eine rote Ampel übersehen haben soll. Das gaben Zeugen gegenüber der Polizei an.

Das Auto des jungen Mannes kollidierte mit einem VW Touran einer 49-jährigen Langenfelderin, die auf die Berghausener Straße in Richtung Langenfeld abbiegen wollte. Anschließend touchierte der VW Golf eine Leitplanke.

Der 19-jährige Leverkusener sei bei dem Unfall schwer, die 49-jährige Langenfelderin leicht verletzt worden. Beide wurde in eine Klinik gebracht.

„An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden“, so die Polizei. Bei dem VW Touran seien die Airbags ausgelöst worden. Die Summe des Schadens schätzt die Behörde auf über 35000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme waren die Berghausener Straße an der Unfallörtlichkeit in beide Fahrtrichtungen sowie Autobahnabfahrt gesperrt.