Sieg gegen Düsseldorf: Heimstarker FC St. Pauli gefeiert

13
St. Paulis Adam Dzwigala (Mitte links, Nr. 25) trifft per Kopf zum 2:0.
St. Paulis Adam Dzwigala (Mitte links, Nr. 25) trifft per Kopf zum 2:0. Foto: Michael Schwartz/dpa

Hamburg (dpa) – Der FC St. Pauli hat nach dem verpassten Aufstieg wenigstens noch einen versöhnlichen Saisonabschluss in der 2. Fußball-Bundesliga geschafft. Gegen Fortuna Düsseldorf feierte die Mannschaft von Trainer Timo Schultz am Sonntag einen verdienten 2:0 (0:0)-Erfolg und untermauerte damit ihren fünften Tabellenplatz.

Vor 29.546 Fans im ausverkauften Millerntor-Stadion trafen Marcel Hartel (65.) und Adam Dzwigala (83.) für die gefeierten Kiezkicker, die trotz der Enttäuschung über den geplatzten Erstliga-Traum ihre beste Saison seit 2011/12 gespielt haben und bestes Heimteam der Liga waren. Die erstarkten Düsseldorfer dagegen kassierten im 13. Spiel unter Trainer Daniel Thioune ihre erste Niederlage.

Die aufgrund von vier Sperren und mehreren Verletzungen auf gleich sieben Positionen veränderte St. Pauli-Elf tat sich anfangs schwer wie die Gäste, erarbeitete sich gegen Ende der ersten Halbzeit aber zwei gute Chancen. Bei Lars Ritzkas Distanzschuss war Keeper Raphael Wolf zur Stelle (38.), Jackson Irvines Kopfball ging vorbei (45.+2).

Auf der Gegenseite musste der ins Tor zurückgekehrte Nikola Vasilj vor der Pause nur einmal gegen Leonardo Koutris (25.) eingreifen. Nach dem Wechsel strich Christopher Buchtmanns Freistoß noch knapp über das Gehäuse (55.). Zehn Minuten später machte es Hartel besser, als er Etienne Amenyidos Rückpass aus 16 Metern in den Winkel jagte. Nach Ecke des starken Hartel machte Dzwigala per Kopf alles klar.