Expertkinder: Viertklässler aus Velbert treffen Roman Weidenfeller und Heike Henkel

68
Heike Henkel war zu Besuch bei den Viertklässlern der GGS Nordstadt in Velbert. Foto: privat

Velbert. Die Grundschüler der Gemeinschaftsgrundschule Nordstadt haben ihre „Arbeit“ als sogenannte Expertenkinder nach der Corona-Pause wieder aufgenommen. Von der Projektarbeit berichtet Katja Breitgraf.

Mia, Jannis, Mathilda, Eva, Ole, Paul, Sophie und Louis aus den Klassen 4a und 4b der GGS-Nordstadt haben sich entschieden zu unterschiedlichen Themen zu recherchieren, am Computer Expertenarbeiten zu verfassen und am Ende des Schuljahres ihre Ergebnisse in einer Powerpoint-Präsentation vor Publikum zu präsentieren.

Mia interessiert sich für Rehe, Jannis für den heimischen Wald, Mathilda für Meerschweinchen, Eva für das Thema Olympia, Ole interessiert der BVB, Paul möchte möglichst viel über Faultiere wissen, Sophie hat eine Leidenschaft für Vulkane und Louis arbeitet zum Thema Quatenphysik.

Um möglichst viel aus erster Hand zu erfahren, versucht Konrektorin Ulrike Siekmann für jedes Kind einen Experten oder eine Expertin für ein Interview zu gewinnen.

Torwart Roman Weidenfeller

Ole und Ex-BVB-Torwart Roman Weidenfeller. Foto: privat

Dieses Jahr hatte Ole die Gelegenheit mit Roman Weidenfeller, ehemaliger Torwart des BVB und Nationalspieler, zu sprechen und ihm die unterschiedlichsten Fragen zum Thema BVB zu stellen. So fand er heraus, dass Weidenfeller gelegentlich das Torwarttraining der U12 übernimmt und sich in der neuen Geschäftsstelle um das Sponsoring kümmert. Ein persönliches Autogramm auf dem mitgebrachten Trikot durfte natürlich nicht fehlen.

Paul konnte im Duisburger Zoo „Zajac“ den Tierpfleger Herrn Hohlmann zu „Faultieren“ befragen. Er durfte die Faultiere Frida und Lennox füttern und streicheln und weiß nun, dass Faultiere nicht 18 bis 20 Stunden, sondern 23 Stunden am Tag schlafen.

Hochspringerin Heike Henkel

Die Olympiasiegerin, Europameisterin und Weltmeisterin im Hochsprung, Heike Henkel, war im Gebäude der GGS-Nordstadt zu Besuch, um sich den Fragen von Eva zu stellen. Heike Henkel beantwortete geduldig Fragen zu ihrer Karriere, wie sie auf den Sport gekommen ist und wie das Gefühl war, eine Goldmedaille nach Hause mitzubringen. Zum krönenden Abschluss durfte Eva die 1992 in Barcelona erworbene Goldmedaille einmal selber kurz tragen.

Mia und Jannis hatten die Möglichkeit, die Jägerin Luciana Volmer aus Wülfrath zu befragen. Äußerst informativ und kindgerecht erklärte sie den beiden das große Aufgabengebiet einer Jägerin. Dabei wurden kritische Fragen der Kinder sehr einfühlsam und nachvollziehbar beantwortet.

Sophie, Louis und Mathilda führen in nächster Zeit ihre Interviews, auf die die Schulgemeinschaft schon gespannt ist.