IHK Düsseldorf entwickelt Pilotlehrgang zum Lieferkettengesetz

83
Burkhard Dahmen, Vorsitzender der Geschäftsführung SMS g. Foto: Andreas Endermann/IHK Düsseldorf
Freuden sich über die Realisierung des Lehrgangsprojekts: Ralf Schlindwein, Geschäftsführer International IHK Düsseldorf Manuel Neumann, Berater für Entwicklungszusammenarbeit/Business Scout for Development der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH Stefanie Neitzel, Expert Purchasing Drawing Parts, Raw Materials Supply Chain Management, SMS group Burkhard Dahmen, Vorsitzender der Geschäftsführung SMS g. Foto: Andreas Endermann/IHK Düsseldorf

Düsseldorf. Die IHK Düsseldorf hat in Kooperation mit der IHK Potsdam und der IHK Mittlerer Niederrhein einen bundesweit ersten Zertifikatslehrgang zum neuen Lieferkettengesetz entwickelt. 

Der Pilotlehrgang wurde jetzt erfolgreich abgeschlossen und wird künftig fortgeführt und sogar bundesweit ausgerollt. „Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz wird viele Unternehmen vor Herausforderungen stellen. Mit unserem Zertifikatslehrgang geben wir Unternehmen und ihren Mitarbeitenden eine Reihe von Werkzeugen an die Hand, um die gesetzlichen und gesellschaftlich steigenden Anforderungen an ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement zu bewältigen“ sagt Ralf Schlindwein, Geschäftsführer International bei der IHK Düsseldorf.

Am Pilotlehrgang haben insgesamt 9 Unternehmen teilgenommen, darunter die SMS group. „Nachhaltige Lieferketten spielen für uns als internationales Unternehmen mit deutschen Wurzeln eine essenzielle Rolle. Als Wegbereiter für eine klimaneutrale und nachhaltige Metallindustrie überprüfen wir auch unsere eigenen Prozesse und entwickeln sie weiter. Der neue Zertifikatslehrgang der IHK Düsseldorf bietet uns hier einen großen Mehrwert“, sagt Burkhard Dahmen, Vorsitzender der Geschäftsführung der SMS group.

Das 2023 in Kraft tretende Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz verpflichtet Unternehmen – direkt oder indirekt ihre Auswirkungen auf Menschen und Umwelt zu kennen, zu bewerten und in ihre Geschäftsentscheidungen, Kundenbeziehungen und Einkaufsprozesse einzubeziehen. Um diesen Anforderungen praktisch zu begegnen, hat die IHK Düsseldorf gemeinsam mit dem Business Scout for Development Programm, der IHK Potsdam und der IHK Mittlerer Niederrhein einen neuen IHK-Zertifikatslehrgang für Mitarbeiter insbesondere aus den Bereichen Einkauf, Produkt- und Unternehmensentwicklung, Nachhaltigkeit/CSR, Geschäftsführung entwickelt.

Der IHK-Zertifikatslehrgang ist branchenübergreifend konzipiert und richtet sich an unmittelbar vom Gesetz betroffene Unternehmen mit einer Größe von 3.000 bzw. 1.000 Mitarbeitenden, aber auch an kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die als Lieferanten mittelbar betroffen sein können.

Mit Hilfe des Sorgfaltspflichten-Ansatzes (Due Diligence) zeigt der Lehrgang auf, wie ein ganzheitliches Nachhaltigkeitsmanagement in diesem Sinne aussehen kann. Der modulartige Aufbau ermöglicht den Teilnehmenden eine fachliche Vertiefung des Themas mit starkem Praxisbezug und individueller Begleitung bis hin zur Umsetzung eines eigenen Projektes als fachpraktischen Leistungsnachweis. Die Weiterführung des Lehrgangs ist im Herbst 2022 geplant, Interessierte können sich per E-Mail an margarete.heiliger@duesseldorf.ihk.de auf einer Warteliste vormerken lassen.

Das Curriculum des Lehrgangs wurde von den Dozentinnen und Dozenten von Sustainable Links mitentwickelt, sie führten den Pilotdurchgang durch.