Tag gegen Homophobie: Landrat hisst Regenbogenflagge

27
Landrat Thomas Hendele hisst die Regenbogenflagge. Foto: Kreis Mettmann
Landrat Thomas Hendele hisst die Regenbogenflagge. Foto: Kreis Mettmann

Kreis Mettmann. Am heutigen 17. Mai ist internationaler Tag gegen Homo- und Transphobie. An diesem Tag im Jahre 1990 beschloss die Weltgesundheitsorganisation (WHO), Homosexualität von der Liste psychischer Krankheiten zu streichen.

Der Kreis Mettmann beteiligt sich auch in diesem Jahr an der weltweiten Aktion durch die Beflaggung des Kreishauses, der Kreispolizeibehörde und der kreisangehörigen Berufskollegs. Damit setzt der Kreis ein sichtbares Zeichen gegen Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung und sensibilisiert gleichzeitig für dieses Thema.

Am 17. Mai zeigt das Mettmanner Weltspiegel Kino den Film „Moonlight“. Die Vorstellung wurde von der Stadt Mettmann organisiert und durch das Bundesprogramm „Demokratie Leben“ gefördert. Der Besuch der Vorstellung ist kostenlos.

Darüber hinaus wird das Kreisintegrationszentrum noch in diesem Jahr einen regenbogenfarbigen Gedichtband von Phoenix Grün aus Wülfrath veröffentlichen. Die Idee für den Gedichtband stammt aus dem Kreativwettbewerb „Deine Gefühle – deine Freiheit“, der 2021 durchgeführt wurde. Hier reichte Phoenix einige Gedichte ein und konnte damit begeistern. Für die Illustration wurden gemeinsam mit der Jugendförderung Wülfrath junge Künstler gefunden, die gemeinsam mit Phoenix den Gedichtband gestalten.

Am Kreativwettbewerb 2021 „Deine Gefühle – deine Freiheit“ konnten junge Künstler teilnehmen, die sich kreativ mit der Vielfalt sexueller Orientierungen und queerer Lebenswelten auseinandersetzten.

Den krönenden Abschluss fand der Wettbewerb im November 2021 mit einer feierlichen Preisverleihung im Kreishaus. Weiterhin ist eine Podcast-Reihe abrufbar, die für einen wertschätzenden Umgang mit vielfältigen sexuellen Orientierungen wirbt.

Informationen gibt es auf der Website unter www.deine-gefuehle-deine-freiheit.de.