Trauernde treffen sich wieder im Mai

18
Trauernde fühlen sich oft allein gelassen - ein Gespräch mit Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kann helfen. Foto: pixabay
Trauernde fühlen sich oft allein gelassen - ein Gespräch mit Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kann helfen. Foto: pixabay

Ratingen. Das nächste Treffen der Hospizbewegung Ratingen findet am Sonntag, 22. Mai, von 15 bis 17 Uhr im Büro des Vereins an der Bechemer Str. 1 statt.

Nach dem Verlust eines nahestehenden Menschen ist es für Trauernde nicht einfach, ihren Alltag zu bewältigen. „Möglicherweise lehnt sich alles in ihnen gegen den Verlust auf“, so Koordinatorin Judith Kohlstruck. „Sie können und wollen es noch gar nicht wahrhaben. Wir bieten Betroffenen einen geschützten Raum, um am gedeckten Kaffeetisch Menschen in ähnlicher Lebenssituation zu begegnen, Erlebtes mitzuteilen und über die Trauer zu sprechen.“

Eine Anmeldung ist erforderlich unter: Hospizbewegung Ratingen 02102 23847 oder per E-Mail an: info@hospizbewegung-ratingen.de.