Jubiläums-Ehrenamtskarte NRW bald auch in Wülfrath

128
Jubiläumsehrenamtskarte
Die Jubiläumskarte gibt es ab Juni auch in Wülfrath. Bild: Land NRW

Wülfrath. Die Ehrenamtskarte in Wülfrath gibt es bereits seit dem 1. März. Ab 1. Juni wird das Angebot erweitert. 

Seit der Einführung wurde die Ehrenamtskarte bereits 57 Mal ausgestellt. „Darüber freuen wir uns sehr. Das zeigt, dass diese Wertschätzung gut bei den Ehrenamtlichen ankommt“, so Bürgermeister Rainer Ritsche und hofft auf weitere Bewerbungen für die Ehrenamtskarte.

Als Erweiterung zu diesem Angebot hat das Land NRW eine Jubiläums-Ehrenamtskarte herausgegeben. Damit soll auch denjenigen Ehrenamtlichen Wertschätzung entgegengebracht werden, die zwar die üblichen Voraussetzungen, wie zum Beispiel den ehrenamtlichen Einsatz von 250 Stunden/Jahr, nicht erfüllen, aber bereits 25 Jahre und mehr ehrenamtlich tätig sind. Anders als die normale Ehrenamtskarte unterliegt die Jubiläumsausgabe keiner Befristung und ist damit lebenslang gültig.

Die Stadt Wülfrath freut sich, ab dem 1. Juni ebenfalls dieses erweiterte Angebot vorhalten zu können, um die vielen langjährigen Helfenden auf allen ehrenamtlichen Ebenen ebenfalls würdigen zu können.

Alle ehrenamtlich Tätigen, die sich seit mindestens 25 Jahren ehrenamtlich engagieren oder in der Vergangenheit engagiert haben, können sich im Sozialamt bei Barbara Sachs, Tel.: 18-389 oder per E-Mail: b.sachs@stadt.wuelfrath.de um eine Jubiläums-Ehrenamtskarte bewerben.

In diesem Zusammenhang bittet die Stadt Wülfrath erneut alle Gewerbetreibenden, Unternehmen und Institutionen, die ehrenamtlich Tätigen mit einem eigenen Beitrag zu unterstützen.

Ob es sich um eine Ermäßigung oder um eine einmalige oder wiederkehrende Sonderaktion handelt, alle bereitgestellten Angebote werden auf der städtischen Internetseite sowie auf den Seiten der Staatskanzlei NRW überregional aufgelistet. „Die Ehrenamtskarte hat sich zu einem guten Marketinginstrument entwickelt“, so die Stadtverwaltung. Ansprechperson bei Fragen zur Übernahme einer Partnerschaft für die Ehrenamtskarte ist ebenfalls Barbara Sachs, Sozialamt.