25 Jahre Ratinger Ice Aliens: Höhen und Tiefen

72
Am 21. Mai 1997 wurde der n Eishockeyverein Ratinger Ice Aliens ‘97 gegründet. Foto: Ice Aliens
Am 21. Mai 1997 wurde der n Eishockeyverein Ratinger Ice Aliens ‘97 gegründet. Foto: Ice Aliens

Ratingen. Die Ratinger Ice Aliens feiern Jubiläum: Seit 25 Jahren gibt es den Eishockeyclub in der Stadt. 

Für den FC Schalke 04 ist der 21. Mai 1997 ein denkwürdiges Datum. An
diesem Tag holt der Club den UEFA Cup gegen Inter Mailand, die Eurofighter
waren geboren. Auch Bettina Wiegmann vom SV Grün-Weiss Brauweiler hat Grund zur
Freude, sie wird zur Fußballerin des Jahres gewählt.

Für die Sportstadt Ratingen ist ein weiteres Ereignis zukunftsweisend, die Ice Aliens werden gegründet. Günter Lange (Erster Vorsitzender), Alois Rosendahl (Zweiter Vorsitzender), Klaus Kimstädt (Schatzmeister), Björn Büth (Schriftführer), Karl-Heinz Nacke (Obmann und Pressesprecher), Roland Kleiner (Erster Beisitzer und Fanbeauftragter) und Mannix Wolf (Manager) gründen den Eishockeyverein Ratinger Ice Aliens ‘97, der mit beiden Beinen
fest in seiner Heimatstadt Ratingen steht. Unterstützt werden sie in ihrem Vorhaben von Otto Schneidberger, der als Trainer gewonnen wurde.

Seitdem sind 25 Jahre vergangen, der Verein hat Höhen und Tiefen erlebt, sportliche Erfolge gefeiert, Misserfolge verarbeitet. Schwierige Phasen hatte man überwinden müssen.

Im Jahr 2002 gerieten die „Aliens“ in finanzielle Nöte und mussten Insolvenz anmelden. „Doch die Unterstützung des Umfeldes war großartig und das Verfahren wurde geordnet beendet“, heißt es im Rückblick. Die Hallenschließung im Jahr 2013 brachte den Verein erneut an den Rand seiner Existenz. Die Dachkonstruktion der Eissporthalle war einsturzgefährdet und musste aufwändig saniert werden. Auch hier taten die Verantwortlichen alles, um den Spiel- und Trainingsbetrieb aufrecht zu halten.

Jüngst war es die Corona-Pandemie, die viele Anstrengungen erforderlich machte. „Sowohl die Verantwortlichen als auch die vielen helfenden Hände zeigten enormes Engagement um die organisatorischen Herausforderungen zu bewältigen“, freut man sich beim Ratinger Club.

Doch auch sportliche Erfolge gibt es zu vermelden. So wurde die erste Seniorenmannschaft der Ice Aliens in ihrer ersten Saison Vizemeister der Regionalliga, 2004 gelang der Aufstieg in die Oberliga. Die Meisterschaft in der 1. Liga West holten die Ice Aliens 2016 nach Ratingen. Der bisher letzte Titel war der Pokalsieg in der Saison 2021/2022. Die Damen waren in den Jahren 2018 und 2019 sehr erfolgreich. Als Meister der Bezirksliga stiegen sie in die Landesliga auf um dort wieder Meister zu werden und in die 2.Bundesliga Nord aufzusteigen

Die Erfolge der Nachwuchsmannschaften sind unbestritten, der Verband hat den Verein für seine Nachwuchsarbeit ausgezeichnet. In allen Altersklassen nehmen Mannschaften am Spielbetrieb des EHV-NRW teil, überwiegend in den höchsten Ligen.

Die Zukunft wird für den Verein nicht einfacher. Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie stellen auch für die Ice Aliens eine Herausforderung dar. „Obwohl viele Sponsoren dem Verein treu geblieben sind, bedarf es weiterer intensiver Anstrengungen, um die Herausforderungen zu bewältigen“, so der Verein. Man sieht sich dafür gut aufgestellt und kann auf 25 Jahre Erfahrung zurückgreifen.