Auffahrunfall mit drei Verletzten in Ratingen

179
Ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Volkmann/Symbolbild
Ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Volkmann/Symbolbild

Ratingen. Am heutigen Samstag hat sich laut Polizei gegen 13 Uhr an der Brachter Straße ein Verkehrsunfall mit drei Verletzten ereignet.

Wie die Polizei berichtet, war eine 30-jährige Ratingerin mit ihrem Seat auf der Brachter Straße unterwegs, um nach links in den Altenbrachtweg abzubiegen. Verkehrsbedingt hatte sie dort warten müssen, um dem Gegenverkehr Vorrang zu gewähren. Hinter der Ratingerin fuhr eine 33-Jährige aus Velbert – ebenfalls in einem Seat.

Als die Velberterin bremste, fuhr eine 38-jährige Düsseldorferin in einem Audi auf den Wagen der 33-Jährigen auf, ihr Wagen wiederum wurde auf das Fahrzeug der Frau aus Ratingen geschoben.

„Die 33-jährige Frau aus Velbert wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste zur stationären Behandlung einem Krankenhaus zugeführt werden“, so die Polizei. Die beiden anderen Unfallbeteiligten seien leicht verletzt worden.

Die beiden Seat wurden so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden wird von der Behörde auf über 10.000 Euro geschätzt.