„Feuer und Flamme“: Dritte Marktkonzert in St. Lambertus

48
Lotte Kosack gastiert in St. Lambertus. Foto: Tom Stefanescu
Lotte Kosack gastiert in St. Lambertus. Foto: Tom Stefanescu

Mettmann. Am Samstag, 4. Juni, ab 11 Uhr findet das dritte Marktkonzert in St. Lambertus statt.

Passend zum Pfingstfest überschreiben die Interpreten Lotte Kosack, Sopran und Matthias Röttger, Orgel ihre Programmauswahl mit dem Titel „Feuer und Flamme“. Es erklingen Werke von Bach, Mendelssohn und Gounod. Die junge Solistin studierte bereits als Jungstudentin Gesang an der Berliner Musikhochschule, von 2018-2020 dann an der Hochschule für Musik in Detmold und führt seitdem ihr Studium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln in der Gesangsklasse von Prof. Lioba Braun fort.

Lotte Kosack ist gefragte Sängerin diverser Ensembles. Konzertreisen führten sie in das europäische Ausland und nach China. Sie arbeitete unter anderem mit Dirigenten wie Kirill Petrenko, Kent Nagano, Sebastian Weigle, Patrick Lange, Carl St. Clair, Henrik Nànàsi. Der Eintritt ist frei. Ein Teil des Programmes wird zudem im Hochamt am Pfingstsonntag um 11.30 Uhr in St. Lambertus erklingen.

Am Pfingstmontag lädt Kantor Matthias Röttger zu einem Spontanchor ein. Jeder, der Lust hat, darf zur Probe am 6. Juni ab 10 Uhr in die Lambertuskirche kommen, die Aufführung ist dann direkt im Anschluss in der Messe ab 11.30 Uhr.