Frau stirbt nach Brand in Dortmund: Ursache weiter unklar

15
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Dortmund (dpa/lnw) – Nach einem Feuer in einer Wohnung in Dortmund ist eine 19-Jährige am Sonntag im Krankenhaus gestorben. Das teilte die Dortmunder Polizei am Montag auf Anfrage mit. Im Stadtteil Wickede war es am Freitagabend zu einer Verpuffung gekommen. Die Frau hatte Verbrennungen am gesamten Körper. Zudem fanden Einsatzkräfte nach dem Brand im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses sechs verbrannte Katzen. Am Mittwoch soll laut Polizei ein Gutachter die Wohnung nochmals untersuchen. Die Ermittler erhoffen sich davon Hinweise auf die Unglücksursache. Nach ersten Erkenntnissen soll ein Defekt an einem elektronischen Gerät das Feuer ausgelöst haben.

Die Rettungskräfte hatten die 19-Jährige bewusstlos vor der Wohnungstür gefunden und sie in eine Spezialklinik für Brandverletzte gebracht. Zuvor berichtete die «WAZ» (online) über den Tod der Frau.