Judo-Nachwuchs darf zu Rheinlandmeisterschaften

50
Rocko Feuersänger in Aktion mit einer Außensichel. Foto: TB Wülfrath
Rocko Feuersänger in Aktion mit einer Außensichel. Foto: TB Wülfrath

Wülfrath.  Unter den mehr als 100 Startern bei den Bezirksmeisterschaften der U13 ist der TB Wülfrath mit vier Startern vertreten gewesen. 

In der gut besetzten Klasse bis 31 Kilogramm erkämpfte Philip Frohs mit zwei vorzeitigen Siegen die Silbermedaille. Rocko Feuersänger stand nach drei Siegen in der Klasse bis 37 Kilogramm ebenfalls im Finale. In einem spannend geführten Kampf blieb am Ende eine knappe Niederlage und der zweite Platz.

Mit drei Siegen und einer Niederlage in der Vorrunde konnte Leander Zywietz bis 46 Kilogramm die Bronzemedaille erkämpfen. Mit einer überzeugenden Leistung im Finale holte Frieda Schneider den Titel der Bezirksmeisterin bis 57 Kilogramm. Alle Kämpfer werden die Farben des TBW auf der höchsten Ebene den Rheinlandmeisterschaften vertreten.

Joel Feuersänger startete in der U11 bis 29 Kilogramm auf der höchsten Ebene in dieser Altersklasse. Nach einem Auftaktsieg führte eine kleine Unaufmerksamkeit zu einer Niederlage im zweiten Kampf. Der Jung-Judoka konnte im weiteren Verlauf mit einer starken technischen und kämpferischen Leistung noch drei Siege einfahren und die Bronzemedaille erreichen.