Wohnwagen in Neviges zweimal angezündet: Zeugensuche

3574
Gleich zweimal brannten Wohnwagen in Velbert-Neviges. Foto: Polizei
Gleich zweimal brannten Wohnwagen in Velbert-Neviges. Foto: Polizei

Velbert. Zweimal innerhalb weniger Stunden haben Wohnwagen am Donnerstagabend sowie in der Nacht zu Freitag in Neviges gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. 

Wie die Polizei berichtet, riefen Zeugen die Feuerwehr und alarmierten Polizei, weil sie am Donnerstag gegen 22.20 Uhr einen lauten Knall gehört und anschließend einen Brand in einem Wohnwagen gesehen hatten.

„Der Wohnwagen der Marke Knaus Trabbert war auf einem Parkplatz an der Konrad-Adenauer-Straße neben dem Haus Nummer 39 abgestellt worden“, so die Polizei zum Abstellort. Ein weiterer Wohnwagen der Marke Bürstner sei beschädigt worden. „Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Velbert konnte den Brand schnell löschen“, hieß es.

Erledigt war die Sache damit nicht: Wenige Stunden rückten die Einsatzkräfte erneut aus.  Gegen 3.40 Uhr brannte der Wohnwagen der Marke Knaus Trabbert erneut.

„Der Brand dehnte sich diesmal auf den daneben geparkten Wohnwagen der Marke Bürstner aus, sodass letztendlich beide Wohnwagen komplett ausbrannten“, berichtet doe Polizei. Zudem sei ein in unmittelbarer Nähe geparkter Seat durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen worden.

„Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass sich beide Brände nicht selbst entzündet haben, sondern durch vorsätzliche Brandstiftung entstanden sind“, hieß es. Der entstandene Sacheschaden liegt nach Schätzungen der Polizei in fünfstelliger Höhe. Verletzte gab es nach Behördenangaben nicht.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, bittet um Zeugenhinweise und fragt: Wer hat am späten Donnerstagabend und in der Nacht zu Freitag ungewöhnliche Beobachtungen im Bereich der Konrad-Adenauer-Straße und im angrenzenden Waldstück gemacht und kann Angaben zu möglicherweise tatverdächtigen Personen machen? Die Polizei in Velbert ist jederzeit unter der Nummer 02051 946-6110 erreichbar.