Autofahrer weicht Reh aus und überschlägt sich

13
Ein Notarztwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße.
Ein Notarztwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa/Symbolbild

Goch (dpa/lnw) – Weil er in einer Kurve einem Reh ausweichen musste, ist ein 31-Jähriger mit seinem Auto in Goch (Kreis Kleve) von der Straße abgekommen und hat sich in einem Graben überschlagen. Die Feuerwehr habe den verletzten Mann aus seinem Wagen, der einige Meter weiter auf einem Feld zum Stehen kam, befreien müssen, teilte die Polizei am Samstag mit. Dafür setzten die Einsatzkräfte am späten Freitagabend schweres hydraulisches Gerät ein und klappten das Dach nach hinten, wie die Feuerwehr berichtete.

Der 31-Jährige wurde den Angaben zufolge nach ambulanter Behandlung vor Ort in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestehe nicht, sagte ein Polizeisprecher. Das Fahrzeug wurde stark beschädigt und abgeschleppt.