ADFC Erkrath wählt neuen Vorstand

34
Der neue Vorstand des Erkrather Radclubs. Foto: ADFC Erkrath
Der neue Vorstand des Erkrather Radclubs. Foto: ADFC Erkrath

Erkrath. Nach zwei Jahren hielt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Erkrath wieder eine Mitgliederversammlung ab, zu der zahlreiche Mitglieder gekommen waren.

Der 1. Vorsitzende Peter Martin ließ die Aktivitäten der Ortsgruppe der letzten zwei Jahre Revue passieren. So wies der ADFC mit der Aktion „Blaue Räder“ öffentlichkeitswirksam auf unzureichende oder fehlende Fahrradabstellplätze hin und schaufelte bei der Aktion „Radwege ausgraben“ zugewachsene Fuß- und Radwege wieder frei. Begleitet von regelmäßiger Expertise im städtischen Mobilitätsausschuss, diversen Ortsterminen mit der Stadtverwaltung sowie Review und Empfehlungen während der Erstellung des kreisweiten Radverkehrskonzeptes.

Daneben wurde das Tourenprogramm mit insgesamt sechs neuen Tourenleiter
kontinuierlich ausgebaut. Das Codieren von Fahrrädern zur Diebstahlprävention wurde
als regelmäßige Serviceleistung etabliert. Stolz präsentierte der ADFC auch sein neues
Lastenrad, was von aktiven Mitgliedern ausgeliehen werden kann. Viele nutzten die
Gelegenheit für ein kurze Probefahrt.

Alle Veranstaltungen des ADFC Erkrath sind im bundesweiten Touren- und Termineportal hinterlegt und sind von der neu gestalteten Webseite des ADFC Erkrath verlinkt. Die Anmeldungen erfolgen ebenfalls rein digital in der jeweiligen Veranstaltungsbeschreibung.

Der Bericht stieß bei den Mitgliedern auf positive Resonanz, worauf einstimmig die Entlastung des Vorstandes erfolgte. Die Neuwahl der Vorstandes verlief ebenso einstimmig: Wiedergewählt wurden Peter Martin als 1. Vorsitzender und Oliver von Hörsten als Kassierer. Neu im Team ist Norbert Hecht als 2. Vorsitzender, der den in Richtung Ostsee umgezogenen Jochen Pöting ersetzt.

Der ADFC Erkrath plant, sich diesen Sommer weiterhin an den Feierabendmärkten in Alt-Erkrath zu beteiligen. Daneben ist eine Beteiligung an der kreisweiten Klimaschutzwoche im September vorgesehen sowie die Abhaltung eines Neumitgliedertages. Eine weitere verkehrspolitische Aktion ist ebenfalls geplant, die hier allerdings noch nicht verraten wird. Man darf also gespannt sein