Heimische Amphibien

52
Farina Graßmann hält einen Vortrag in der "Galerie#23". Bildrechte: Graßmann

Velbert. Am Sonntag, 5. Juni, ab 14 Uhr hält Farina Graßmannn einen Vortrag mit dem Titel „Wunderwelt heimischer Amphibien“. Ort des Geschehens ist die „Galerie#23“ von Doris Stevermüer an der Frohnstraße 3 in Langenberg. Die Galerie ist von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Unken mit herzförmigen Augen, Kröten mit Fesselkünsten und Frösche, die ihre Farbe wechseln – all das und vieles mehr lässt sich in der heimischen Amphibienwelt bestaunen. Doch diese Welt ist bedroht: „Die Paarungsgesänge unserer Amphibien sind aus Gärten und Landschaft nicht wegzudenken: Doch sie drohen zu verstummen“, so Farina Graßmannn.

Dem Buch „Wunderwelt Totholz“, das von Farina Graßmann in der Galerie schon vor zwei Jahren vorgestellt wurde, folgt jetzt die “Wunderwelt heimische Amphibien“. Die Autorin arbeitet als Naturfotografin und Referentin für Naturschutzthemen.

Farina Graßmann erzählt in zwei verschiedenen bebilderten Vorträgen über das faszinierende Leben der Amphibien. Zwischen den Vorträgen gibt es eine Pause, Zeit für informative Gespräche und für einen Rundgang durch die Galerie sowie durch den Skulpturengarten. Auch die Bücher der Autorin können vor Ort gekauft und signiert werden lassen.

In der Galerie läuft derzeit die Ausstellung „EVAs WEG“ (noch bis zum 3. Juli) mit Werken von Barbara Kroll, Anneke Balvert, Fatimah Hossaini, Katharina Lökenhoff, Roger Löcherbach und Helmut Warnke. Die Galerie öffnet auch nach Vereinbarung unter 02052/9258363 und 0176/82303025.