Crash: Junge Männer hatten „mehr als nur einen Schutzengel“

148
Die Polizei war im Stadtgebiet im Einsatz. Foto: Polizei
Die Polizei war im Stadtgebiet im Einsatz. Foto: Polizei

Haan. Am Samstagabend ist es an der Niederbergischen Allee zu einem schweren Unfall gekommen. 

„Mehr als nur einen Schutzengel“ hätte die beiden jungen Männer im Alter von 19 und 20 Jahren laut Polizei gehabt, als sie mit einem Audi RS5 gegen einen Zaun krachten. Der Wagen erlitt einen Totalschaden. „Die beiden Fahrzeuginsassen blieben unverletzt“, so die Behörde.

Das Duo war zuvor – gegen 22.40 Uhr – auf der Niederbergischen Allee in Haan-Gruiten unterwegs. „In einer Rechtskurve in Fahrtrichtung Ellscheider Straße verlor der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Zaun“, berichtet die Polizei. Es sei ein Gesamtschaden von rund 100.000 Euro entstanden.

Unklar ist bislang, wer den Wagen zum Unfallzeitpunkt gefahren hat. Ein Atemalkoholtest verlief negativ. Den Audi stellte die Polizei sicher; die Führerscheine der beiden jungen Männer beschlagnahmen die Beamten zudem. Inzwischen läuft ein Ermittlungsverfahren.

Die Polizei in Haan fragt: Wer hat den Unfall ebenfalls beobachtet und kann Hinweise zum Unfallhergang oder zum Fahrer des Fahrzeugs geben? Die Wache in Haan ist jederzeit unter der Nummer 02129 9328 6480 erreichbar.