Diebstahlschutz für Fahrrad und Pedelec

50

Velbert. Am Sonntag, 12. Juni, von 12 bis 16 Uhr findet eine Fahrradcodierung als Diebstahlschutz durch den Niederbergischen Fahrrad-Club Heiligenhaus statt. Ort des Geschehens ist der Hefelmann-Park am Panorama-Radweg.

Der Club weist daraufhin, dass eine Anmeldung (02056-922 988) erforderlich ist. Es wird eine feste Uhrzeit für die Codierung vergeben, damit es nicht zu Wartezeiten kommt.

Bei der Codierung wird eine individuelle Buchstaben- und Nummern-Kombination in den Rahmen des Fahrrades graviert. Fahrraddiebe ließen codierte Fahrräder deshalb oft stehen, heißt es vom Club. Sollte das Fahrrad dennoch gestohlen werden, kann die Polizei bzw. das Fundbüro mittels der Nummer den Eigentümer ermitteln.

Die Codierung ist nicht ohne Spuren zu hinterlassen aus dem Rahmen zu entfernen. Carbon- und Titanrahmen können nicht codiert werden.

Aus sozialen Gründen nimmt der Fahrrad-Club keine Gebühr, so kann jeder sein Fahrrad codieren lassen. Um eine soldiarische Spende von etwa 10 Euro wird gebeten. Damit wird unter anderem das Codiergerät im Wert von 5.000 Euro finanziert.

Für die Gravur ist eine Einverständniserklärung zu unterschreiben (bei Minderjährigen von den Eltern). Mitzubringen sind zudem der Personalausweis und (soweit vorhanden) der Kaufbeleg für das Rad. Bei Pedelecs muss der Schlüssel für den Batteriekasten mitgebracht werden. Weitere Infos auch unter http://nfc-heiligenhaus.de/fahrradcodierung/.