Ermittlungen nach Unfallflucht in Langenfeld

88
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Langenfeld. Am Dienstag hat sich auf der Wolfhagener Straße eine Verkehrsunfallflucht ereignet.

Der Fahrer eines schwarzen Kia cee’d hatte sein Fahrzeug gegen 12.30 Uhr in Höhe der Hausnummer 19 in einer parallel zur Fahrbahn befindlichen Parkbucht abgestellt. Das berichtet die Polizei.

Als der Mann gegen 17.30 Uhr zum Abstellort zurückgekehrt sei, habe er einen frischen Unfallschaden an der hinteren Fahrertür festgestellt. „Der Unfallverursacher hatte sich von der Unfallörtlichkeit entfernt, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen“, hieß es. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf mehrere Hundert Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 288 6310, jederzeit entgegen.